Deutschlandpokal SEN III S in Friedrichshafen

Am 28.09.2019 trafen sich 98 Tanzpaare aus ganz Deutschland am Bodensee, denn das wichtigste nationale Turnier um den Deutschlandpokal stand auf dem Plan.

Die zahlenmäßige Verteilung der Teilnehmer mit 50% aus den beiden süddeutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg und den anderen 50% aus den “restlichen” 14 Bundesländern zeigt das Dilemma von Meisterschaften in geografischen Randgebieten, so das Fazit des DTV Senioren Beauftragten Jürgen Schwedux. Nicht nur die See im Norden sei schön, sondern auch der See im Süden, der Bodensee mit seiner wunderschönen Kulisse. Dennoch sollte das Turnier eine tolle Veranstaltung werden.

Nach der Vorrunde begann die eigentliche Eröffnungszeremonie. 15 jugendliche Tänzerinnen und ein Tänzer präsentierten in einer Fahnenparade die 16 Bundesländer.

Nach den Begrüßungsansprachen durch die Stadträtin und dem Seniorenbeauftragten Jürgen Schwedux erklang die Nationalhymne. Somit galt der Wettkampf des Tages als offiziell eröffnet.

Danach bat Klaus Butenschön zum Gruppenfoto aller 98 Paare, eine tolle Idee.

Mittendrin in diesem Geschehen unsere Paare Stefan Isenecker und Diane Mongellaz sowie Lutz und Sylvia Benedix. Gut vorbereitet haben sich beide Paare an den Start begeben.

Die Vorrunde lief gut und beide Paare konnten sich sicher für die 1.ZR qualifizieren. Auch diese konnten beide Paare gut hinter sich bringen und hoffen, dass es für die 2.ZR gereicht hat, denn eines hatte sich auf dem Parkett gezeigt, es wird mit harten Bandagen gekämpft. Als kurze Zeit später zur 48er Runde aufgerufen wurde, war die Freude riesig, denn Lutz und Sylvia sowie Stefan und Diane waren dabei.

Nun wurden noch einmal alle Register gezogen. Leider gibt es immer wieder Rundenauslosungen, die so ungleich verteilt waren, dass es trotz guter Leistungen nicht einmal mehr für ein Kreuz von dem 7 köpfigen Wertungsgericht reicht. Trotzdem, es sollte das schöne und harmonische Tanzen im Vordergrund stehen. So gelang es Stefan und Diane sich für die 24er Runde zu qualifizieren und sich in dieser stark und souverän zu präsentieren, so dass sie den geteilten Platz 15-20 mit nach Hause nehmen durften. Eine tolle Leistung, Gratulation! In dem starken Feld konnten Lutz und Sylvia sich einen guten Platz 45 ertanzen, bei dem durchaus mehr möglich war.


Herzlichen Glückwunsch zu diesen wirklich klasse Ergebnissen!

Das gesamte Ergebnis steht auf der Internetseite des DTV/TBW.
Das Fazit, es war eine sehr schöne und liebevoll ausgerichtete „Meisterschaft“ mit vielen netten Begegnungen. Es hat allen Tanzpaaren sehr viel Spaß bereitet, dort zu tanzen.

SBix 30.09.2019

Zurück

Zurück